Das Thema „Coronaschutzimpfung“ beschäftigt zurzeit die gesamte Gesellschaft und besonders den Schulalltag aller Mitglieder der Schulgemeinschaft der Anne-Frank-Gesamtschule, welche als Gesamtschule der Dortmunder Nordstadt in einem überdurchschnittlich stark von der Pandemie belastetem Stadtteil beheimatet ist. Um den entstandenen Fragen und dem großen Informationswunsch der Schülerinnen und Schüler um den aktuellen Stand der Infektion und den Schutzimpfungen Rechnung zu tragen, hat die Anne-Frank-Gesamtschule in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Nordstadt eine besondere Veranstaltung durchgeführt. Durch die Unterstützung von Professor Matthias Schneider konnte den Fragen ein passgenaues Forum geboten werden. Der Universitätsprofessor mit dem Fachgebiet medizinische und biologische Physik ist einer der Initiator*innen der No-Covid Strategie und hat mit seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern bereits kindgerechte Beiträge zum Thema „Corona“ im Rahmen der „Kinderuni“ produziert (unter folgendem Link einzusehen: http://med-bio.physik.tu-dortmund.de/cms/de/home/COVID-19/index.html). Jahrgangsweise stellte sich der Professor sich den kritischen Fragen der Schülerinnen und Schülern und warb mit nachvollziehbaren Argumenten für einen weiterhin verantwortungsbewussten Umgang mit der Pandemie. Die Veranstaltung wurde zunächst über youtube live in alle Klassenräume und Lerngruppen der Schule übertragen und anschließend auch für eine breitere Öffentlichkeit über den youtube-Kanal des Quartiersmanagements zur Verfügung gestellt.
Text: M. Hünting/D.Wölk

Corona in der Nordstadt bekämpfen – Anne Frank Gesamtschule diskutiert mit Wissenschaftlern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.