Wer in sich geht, kann mehr aus sich herausholen“

Unser Trainingsraum-Konzept

Unterrichtsstörungen sind so alt wie der Unterricht selbst. Unser Trainingsraumkonzept ist eine Möglichkeit mit Unterrichtsstörungen umzugehen und sie zu nutzen.

Unsere Schulregeln:

Unterrichtsstörungen führen dazu, dass Schülerinnen und Schüler beim Lernen gestört werden. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an unsere Schulregeln halten. Die wichtigsten Schulregeln findet ihr hier:

Die Folgen von Unterrichtsstörungen im Klassenraum:

Der erste Schritt unseres Umgangs mit Unterrichtsstörungen findet im Unterricht statt. Dabei ist es die freie Entscheidung der Schülerinnen und Schüler nach einer Unterrichtsstörung in den Trainingsraum zu gehen oder nicht. Das folgende Schaubild zeigt die Folgen von einer bzw. zwei Unterrichtsstörungen:

Der Ablauf im Trainingsraum:

Im Trainingsraum ist es zunächst wichtig, dass sich die Schülerin / der Schüler beruhigt und sich auf die Situation im Trainingsraum einlässt. Die folgenden Tipps können dabei helfen:

Sobald die Schülerin / der Schüler zeigt, dass sie / er sich beruhigt hat, kann sie / er an einem Rückkehrplan arbeiten, um in den Unterricht zurückzukehren. Dabei geht es vor allem darum, dass die Schülerin / der Schüler über das Verhalten nachdenkt und eigenständig Lösungen findet. Die folgenden Fragen dienen dabei als Hilfe:

Den Rückkehrplan zeigt die Schülerin / der Schüler anschließend der Lehrkraft im Trainingsraum und der Fachlehrerin / dem Fachlehrer. So kann die Schülerin / der Schüler zurück in den Unterricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.