image

Eigentlich plante die Klasse 8.4. der Anne-Frank-Gesamtschule nur ein kleines Angebot für den Tag der offenen Tür. Heraus kam eine von den Schülern selbstständig organisierte Spendenaktion für Dortmunder Obdachlose, die am Dienstag dem 22.12. erfolgreich zu Ende gebracht wurde.

Nachdem im Unterricht lange über die Themen Flucht und Asyl gesprochen wurde, berichteten die Schülerinnen und Schüler auch von armen Menschen im eigenen Lebensumfeld, deren Schicksal sie betroffen machte.

Schnell fand sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen des Tages der offenen Tür Geld sammeln wollte, um zu helfen. Dafür backten sie mit Unterstützung der Eltern zu Hause Plätzchen und Muffins und verkauften sie hübsch verpackt am 9.12. an die Gäste vom Tag der offenen Tür.

Nach Rücksprache mit den Experten der Obdachlosenzeitung Bodo, kauften die Schülerinnen und Schüler von dem Erlös einige Schlafsäcke und reservierten das übrige Geld dafür, Betroffenen in der Dortmunder Fußgängerzone persönliche Wünsche zu erfüllen. So konnte mit einem heißen Kaffee, einem frischen belegten Brötchen oder einer Pizza viel Freude gemacht werden.

Schüler der 8.4 sammeln für Obdachlose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.