Drei unserer vier Klassen im 7. Jahrgang haben dieses Jahr im Fach Deutsch gemeinsam das Buch „Anton oder die Zeit des unwerten Lebens“ von Elisabeth Zöller gelesen. Die Geschichte spielt während der Zeit des Nationalsozialismus. Es geht um Anton, der bei einem Unfall eine leichte Behinderung erleidet. Er wird deshalb immer weiter ausgegrenzt und muss irgendwann um sein Leben fürchten, weil unter Hitler auch behinderte Menschen systematisch umgebracht wurden.
In der 7.4. wurde zunächst viel gemeinsam gearbeitet. Danach durften die Schülerinnen und Schüler eigene Themen und Fragen verfolgen und in ihrem Lesetagebuch sammeln. Abgegeben haben Sie nicht nur mitunter sehr gute Inhalte, sondern auch tolle Deckblätter. So kann man auch sehen in welch unterschiedliche Richtungen die Schülerinnen und Schüler das gleiche Ursprungsbild weiter entwickelt haben.

„Anton oder die Zeit des unwerten Lebens“: 7.4. zeigt tolle Deckblätter ihrer Lesetagebücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.