Am 19.6.22 traten Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule auf dem 15. Hoeschparkfest auf, welches unter dem Motto „Hello again“ nach der Corona-Pause rund 3000 Besucher anlockte (Quelle: www.nordstadtblogger.de). Die Tanzperformance entstand in einer Kooperation mit dem Hoesch-Museum Dortmund, welche nun in der zweiten Auflage in Form einer Kultur-AG an der AFG angeboten wurde. Die Schüler stellen bei ihrer Performance unter dem Arbeitstitel „Im Feuer geboren“ die Stahlproduktion und Herstellung von Stahlgütern künstlerisch und tänzerisch dar. Die Choreografien waren dabei zum Großteil von den Schüler*innen selbst entwickelt worden.Bei ihrem Auftritt belohnten sich die Schüler mit dem Applaus des Publikums, einer guten Portion Bühnenerfahrung und einer kleinen Verpflegungs-Gage seitens des „Freundeskreis Hoeschpark“. Eine Videoinstallation der Performance im Hoesch-Museum auszustellen, ist in Planung. Ein großer Dank gebührt der Unterstützung durch die Choreografin Birgit Götz und der Museumsleitung des Hoesch-Museums Isolde Parussel.

Die Hoesch-AG wagt sich auf die Bühne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.