Zu besuch im Hause Lehmbruck Schüler*innen der Q1 besichtigten am 17.06.22 das Lehmbruck-Museum in Duisburg. Das Motto des Besuches war eine Begegnung der Medien Plastik und Fotografie, sowie eine tiefere Auseinandersetzung mit Wilhelm Lehmbrucks Werk. Im ersten Teil der Exkursion analysierten die Schüler*innen Schlüsselwerke wie „der Gestürzte“, „die Knieende“ oder „die Stehende“ von allen Perspektiven. Nach einer Mittagspause wurden die durch die verschiedenen Ansichten teils völlig unterschiedlichen Wirkungen der Plastiken mittels Fotografie verdeutlicht und festgehalten. Auch die Architektur des Gebäudes und die Positionen der Plastiken konnten in die Fotografien einbezogen werden. Die so entstandenen Fotografien der Sammlung wollen die Schüler*innen dem Lehmbruck-Museum zur Verfügung stellen. Zur Freude der Schüler war es zum Abschluss der Exkursion möglich, auch die Wechselausstellung und die Ausstellung der Werke der Wilhelm-Lehmbruck-Preisträger 2020: Janet Cardiff & George Bures Miller auf sich wirken zu lassen.

Q1 Kunstgrundkurs besucht das Lehmbruck-Museum
Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.