Jedes Jahr zeichnet die World Press Photo Foundation in einem internationalen Wettbewerb die besten Pressefotografien aus. In einer Wanderausstellung werden die preisgekrönten Fotos rund um den Globus gezeigt und ziehen mehrere Millionen Besucher an. Die World Press Photo 15 umfasst über 150 Fotos – es gibt spektakuläre
Aufnahmen aus dem Sport, stille, poetische Naturbilder und Fotoreportagen, die ganz intime Einblicke in persönliche Geschichten gewähren. Da alle wichtigen nachrichtenbezogenen Ereignisse des Vorjahres abgebildet sind, bietet die Ausstellung außerdem einen Rückblick auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres.
Das Hauptziel der World Press Photo Foundation ist die internationale Unterstützung und Förderung professioneller Pressefotografen. Beim World Press Photo Contest wurden in diesem Jahr insgesamt 42 Fotografen aus 17 Ländern ausgezeichnet.

Der Philosophiekurs der 11. Jahrgangsstufe nutze die Gelegenheit, dass die Ausstellung zur Zeit im Kulturzentrum im Depot in der Immermannstraße zu sehen ist. „Die bewegenden und beeindruckenden Bilder zeigten mir, dass ein Bild manchmal mehr aussagt, als Worte überhaupt transportieren können.“ – So fasste eine Schülerin des Kurses ihre Eindrücke treffend zusammen…

DSCF1977 DSCF1981 DSCF1980

11er-Philokurs besucht World-Press-Fotoausstellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.