Foto Workshop mit Frau Falkenberg

Pandemie heißt im Moment auch immer doppelt zu planen. Und so organisierten sich unsere 8. Klässler tapfer viele Praktikumsplätze für die Berufsfelderkundung vom 20. bis 22.4. und mussten sie dann doch enttäuscht absagen, weil es wider Erwarten in der entscheidenden Woche in Distanzunterricht ging und die Berufsfelderkundung im Betrieb damit verboten war. Mit der Unterstützung toller Netzwerkpartner erlebten sie aber dennoch drei abwechslungsreiche Tage der Berufsorientierung.

Los ging es am Dienstag mit einem Workshop von DEIN ERSTER TAG zu Stärken und Schwächen und dazu ausgewählten VR-Videos, die einen ersten Eindruck und eine erste Richtung vorgaben.

Am Mittwoch wurde das Virtuelle real, zumindest online. Die IHK zu Dortmund vermittelte ihre Ausbildungsbotschafter, die den Jugendlichen ihre Ausbildungsberufe vorstellten. Mit dabei eine angehende Kauffrau für Büromanagement der Swisslog GmbH, ein künftiger Elektroniker für Betriebstechnik der Kaufland LOGISTIK VZ GmbH & Co. KG und ein angehender Eisenbahner im Betriebsdienst der Dortmunder Eisenbahn GmbH. Die Grone Ausbildungslotsen vermittelten einen lehrreichen Workshop zum Thema IT und Fotografie mit Frau Falkenberg von Computerzauber, bei dem die Schülerinnen und Schüler mit ihren Smartphones ihre Fotoskills steigern konnten.

Kern des Donnerstags war der Girls und Boys Day, bei dem die Schülerinnen und Schüler aus dem riesigen Onlineangebot dieses Jahr IHREN Workshop aufwählten und Hühnerhöfe, die Zentrale von Tedi oder Medizinische Fakutäten kennen lernten.

Danke an unsere Partner für die starke Unterstützung!

Dank starker Partner: Abwechslungsreiche Berufsfelderkundung digital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.