Am 10. November 2016 fand im Rahmen des LesArt-Festivals eine Lesung von Sherko Fatah im neuen Medienraum der Schule statt. Sherko Fatah, ein bekannter Schriftsteller mit deutsch-irakisch-kurdischen Wurzeln, las für den komplettenn 12. Jahrgang nicht nur aus seinem zuletzt erschienenen Buch „Der letzte Ort“, sondern beantwortete vor alllem zahlreiche Fragen der Schüler und Schülerinnen zum Beruf des Schriftstellers und zum heutigen Literaturbetrieb. Aus erster Hand erfahren zu können, wie es sich heute als Schriftsteller leben lässt, war spannend, interessant aber auch überraschend!

Danke für die Lesung!!!

„Kann man davon leben, Herr Fatah?“ –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.