Kunst in der gymnasialen Oberstufe

An der AFG kann das Fach Kunst in der Sekundarstufe II als dreistündiger Grundkurs von der Einführungsphase (E) bis zum Ende der Qualifikationsphase (Q2) belegt werden. Wählt man Kunst ab der Qualifikationsphase (Q1) als Fach mit Klausuren, kann es auch als Abiturfach in Frage kommen.

Der Kunstunterricht in der gymnasialen Oberstufe vermittelt ein breites Spektrum an Themenschwerpunkten, die sich an den Rahmenvorgaben der Kernlehrpläne orientieren.

Der Unterricht ist überwiegend praxisorientiert. Die erwerbbaren Qualifikationen umfassen die Bereiche Zeichnung, Malerei, Grafik, Druckgrafik, dreidimensionale Objekte, Kleinplastiken, Skulpturen, Architektur und Film.
Theoretische Anteile des Unterrichts vermitteln Kenntnisse über Kunsttheorie, Kunstgeschichte und spezifische Methoden der Werkanalyse und Interpretation von Kunstwerken.

Folgende Themen werden schwerpunktmäßig behandelt:

E „Farbe in der Malerei“ „Trickfilm“
„ Mittel und Methoden zur Darstellung des Raumes auf der Fläche“

Q1 „ Porträt und Menschendarstellung im Wandel der Zeit“
„ Kunst im öffentlichen Raum – Plastik und Skulptur“

Q2 „ Architektur“
„ Malerei ab dem 20. Jahrhundert – Expressionismus – Pop Art“

Beispiele aus dem Unterricht:

Springe zur Werkzeugleiste